Sommerfest

Ein paar schöne Rückblicke zu unserem jährlichen Sommerfest:

2015

Die Vorstandschaft der DJK Gramschatz bedankt sich sehr herzlich bei allen Gästen, Helfern und Mitwirkenden, die zum erfolgreichen Gelingen unseres Events beigetragen haben. Ob im Getränke-, Grill- oder Waffelstand, in der Kaffeebar, im „Team Mittagessen“, in der Orga der Jugendfussballturniere, der Kinderolympiade, des Familiengottesdienstes, des Preisschafkopfturniers und der Beachvolleyballturniere beim Aufbau und Abbau, es war ein wunderschönes Fest-Wochenende mit vielen engagierten und proaktiven DJKlern. Anbei einige Impressionen

 

Weltmeisterliches Wochenende 2014

Foto 1(1)
Foto 1(2)
Foto 1(3)
Foto 1(4)
Foto 1(5)
Foto 1(6)
Foto 1(7)
Foto 1(8)
Foto 1(9)
Foto 1(10)
Foto 1(11)
Foto 1(12)
Foto 1(13)
Foto 1(14)
Foto 1(15)
Foto 1(16)
Foto 1(17)
Foto 1(18)
Foto 1(19)
Foto 1(20)
Foto 1(21)
Foto 1(22)
Foto 1(23)
Foto 1(24)
Foto 1
Foto 2(1)
Foto 2(2)
Foto 2(3)
Foto 2(4)
Foto 2(5)
Foto 2(6)
Foto 2(7)
Foto 2(8)
Foto 2(9)
Foto 2(10)
Foto 2(11)
Foto 2(12)
Foto 2(13)
Foto 2(14)
Foto 2(15)
Foto 2(16)
Foto 2(17)
Foto 2(18)
Foto 2(19)
Foto 2(20)
Foto 2(21)
Foto 2(22)
Foto 2(23)
Foto 2(24)
Foto 2
Foto 3(1)
Foto 3(2)
Foto 3(3)
Foto 3(4)
Foto 3(5)
Foto 3(6)
Foto 3(7)
Foto 3(8)
Foto 3(9)
Foto 3(10)
Foto 3(11)
Foto 3(12)
Foto 3(13)
Foto 3(14)
Foto 3(15)
Foto 3(16)
Foto 3(17)
Foto 3(18)
Foto 3(19)
Foto 3(20)
Foto 3(21)
Foto 3(22)
Foto 3(23)
Foto 3(24)
Foto 3
Foto 4(1)
Foto 4(2)
Foto 4(3)
Foto 4(4)
Foto 4(5)
Foto 4(6)
Foto 4(7)
Foto 4(8)
Foto 4(9)
Foto 4(10)
Foto 4(11)
Foto 4(12)
Foto 4(13)
Foto 4(14)
Foto 4(15)
Foto 4(16)
Foto 4(17)
Foto 4(18)
Foto 4(19)
Foto 4(20)
Foto 4(21)
Foto 4(22)
Foto 4(23)
Foto 4
Foto 5(1)
Foto 5(2)
Foto 5(3)
Foto 5(4)
Foto 5(5)
Foto 5(6)
Foto 5(7)
Foto 5(8)
Foto 5(9)
Foto 5(10)
Foto 5(11)
Foto 5(12)
Foto 5(13)
Foto 5(14)
Foto 5(15)
Foto 5(16)
Foto 5(17)
Foto 5(18)
Foto 5(19)
Foto 5(20)
Foto 5(21)
Foto 5(22)
Foto 5
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail

Mit einem „Finale Furioso“ verbunden mit dem Gewinn der WM 2014 endete das diesjährige Sportfest der DJK Gramschatz, welches wieder tolle sportliche und auch kulturelle Höhepunkte bereithielt.

Dem zaghaften Start am Freitag abend mit dem Preisschafkopf, den Kilian Orth aus Obereuerheim für sich entscheiden konnte, folgte ein außergewöhnlicher Samstag, der ganz im Zeichen des Jugendfußballs stand. Am Morgen begann das Turnier der U7 mit 8 teilnehmenden Mannschaften und zur Überraschung vieler, konnte sich unsere Mannschaft im Endspiel durchsetzen und erstmals den Autohaus Wernfeld Cup gewinnen. Natürlich gab es Preise für alle Teilnehmer. Herzlichen Glückwunsch an Coach Flaxo und unser U7-Team. Es folgte dann das Turnier der U9 Mannschaften, bei dem 12 Mannschaften teilgenommen haben. Hier setzte sich nach einem höchst spannenden Kampf die SB Versbach im Endspiel im 7m-Schießen gegen die SG TSV Unterpleichfeld/VFR Burggrumbach durch. Bgm Losert überreichte neben dem Autohaus-Wernfeld Cup auch allen Teilnehmern eine Medaille. Aufgrund des besten Fußballwetters konnten wir sehr zahlreiche Besucher und Fans begrüßen, bei denen insbesondere die Kleinen auch auf der BMW-Rhein „Mega-Hüpfburg“ Ihren Spass fanden und am liebsten die ganze Nacht noch weiter gesprungen wären. Mit einem Spiel der SG Gramschatz-Maidbronn gegen die SG Erbshausen/Hausen konnte das Programm an diesem Tag abgerundet werden.

Der Sonntag startete mit einem „Fritz-Walter-Wetter“ der allerersten Güte, was aber dem Familiengottesdienst und dem anschließenden Mittagessen im Sportheim keinen Abbruch tat. Pater Anton ging in seiner Predigt nochmals ausführlich auf das Thema Vertrauen in Sport und Leben ein. Aufgrund der nassen Witterung musste leider die Kinderolympiade abgesagt (bzw. auf einen anderen Termin verschoben > Einladung folgt) werden. Die Beachvolleyballer trotzten dem Regen und führten das Turnier komplett durch. Abermals setzte sich das Team Wodka 05 im Endspiel durch. Weitere Fußballspiele konnten dann wieder unter besseren Bedingungen durchgeführt werden und bescherten einen schönen Spät-Nachmittag, bevor dann alle „heiß“ auf das WM-Endspiel waren.

Die Vorstandschaft der DJK Gramschatz bedankt sich ausdrücklich bei den zahlreichen Helfern und Unterstützern die zum Gelingen des Sportfestes beigetragen haben.

2013

image
image_1
image_10
image_11
image_12
image_13
image_14
image_15
image_16
image_17
image_18
image_19
image_2
image_20
image_21
image_22
image_23
image_24
image_25
image_26
image_27
image_28
image_29
image_3
image_30
image_31
image_32
image_33
image_34
image_35
image_36
image_37
image_38
image_39
image_4
image_40
image_41
image_42
image_43
image_44
image_45
image_46
image_47
image_48
image_49
image_5
image_50
image_51
image_52
image_53
image_54
image_6
image_7
image_8
image_9
cimg9096
cimg9097
cimg9098
cimg9099
cimg9100
cimg9101
cimg9102
cimg9103
cimg9104
cimg9105
cimg9106
cimg9107
cimg9108
cimg9109
cimg9111
cimg9113
cimg9114
cimg9115
cimg9116
cimg9117
cimg9122
cimg9125
cimg9130
cimg9131
cimg9134
cimg9135
cimg9136
cimg9137
cimg9138
cimg9140
cimg9141
cimg9144
cimg9146
cimg9148
cimg9195
cimg9199
cimg9201
cimg9202
cimg9205
cimg9206
cimg9207
cimg9210
cimg9211
cimg9212
cimg9213
cimg9214
cimg9215
cimg9217
cimg9218
cimg9219
cimg9220
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail

 

Alles rund um den Sport, Spiel und Spaß erlebten die großen und kleinen Gäste des Sportfestes der DJK Gramschatz am vergangenen Wochenende. Schon am Freitagabend startete es mit einem Schafkopfturnier. Der Samstag stand dann ganz im Zeichen des Fußballs. So startete man bereits am Vormittag mit einem U7-Turnier. Gewinner wurde hier die Mannschaft aus Werneck/Ettleben. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft aus Güntersleben, den dritten die Mannschaft aus Thüngen. Zur Siegerehrung war auch Bürgermeister Burkard Losert gekommen, der mit dem Vorsitzenden der DJK Gramschatz Matthias Kistner die Medaillen und Pokale überreichte. „Jedes Tor ist ein Gewinn. Das hat man schon an euren Siegerposen gesehen“, so Losert und bedankte sich auch bei der tatkräftigen Unterstützung der Eltern, den Organisatoren und zahlreichen Helfern. „Sport stärkt das Gemeinschaftsgefühl, für ein Kind ist es wichtig das es die Gemeinschaft lernt.“, so Losert weiter. Später fanden dann noch die U11 Partie SG Gramschatz/SV Maidbronn gegen SG Eßleben/Rieden, die U13 Partie SG Gramschatz/SV Maidbronn gegen FC Arnstein und das Spiel der ersten Mannschaft der SG Gramschatz/Maidbronn gegen TSV Thüngersheim statt. Doch auch wer von den Kleinen nicht die ganze Zeit den Fußballspielen zuschauen wollte kam auf seine Kosten und konnte sich auf der riesigen Hüpfburg austoben, die an beiden Tagen aufgestellt war. Der Sonntag startete mit einem Gottesdienst am Sportplatz, der von Pater Ottokar gehalten und mit den Kindern unter dem Motto „Urlaub“ gestaltet wurde. Nach weiteren Fußballspielen der U9-1 und U-9-2 Mannschaften gegen den ASV Rimpar und der Spvgg Stetten starteten dann gegen Mittag das Beachvolleyballturnier und die heiß begehrte Kinderolympiade. Insgesamt meldeten sich hier dieses Jahr vierzig Kinder an. Für sie hieß es zehn verschiedene Disziplinen zu bewältigen. Dabei standen unter anderem Entenangeln, Schatzkiste öffnen, Wasserläufe, Nudelketten basteln, Zielwurf, Schätzen, Dosenschießen und „Angry Birds“ auf dem Programm. Besonders gut kam bei den Kindern die selbstgebaute Murmelrutsche an. Hier war eine schnelle Reaktion gefragt, denn die Kinder mussten so viele Kugeln wie möglich in einer Schüssel fangen, ohne zu sehen aus welchem Schlauch die Kugeln rollen. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden sie dann mit Gutscheinen für einen Kindercocktail und einer Waffel belohnt. Den Abschluss machten die beiden ersten Mannschaften aus Retzstadt und Eßleben/Rieden sowie die zweite Mannschaft der SG Gramschatz/Maidbronn gegen die SG Stettbach/Eckartshausen. (Nadja Kess)


 

2012

Impressionen 2012

Sport, Spiel und Spaß hieß es beim dreitägigen Sportfest der DJK/SV Gramschatz. Gestartet wurde das Fest am Freitagabend mit einem Schafkopfturnier. Der Samstag stand ganz im Zeichen des Fußballs. Neben einem U7-Turnier fanden Spiele der U9 und U13 Mannschaften, sowie der ersten Mannschaft statt. Trotz strömenden Regens waren viele Besucher am Sonntagmorgen zum Festgottesdienst am Sportplatz gekommen, den Pater Justin hielt und der sich mit der „Rose“ beschäftigte. Am Nachmittag kam die Sonne zurück und sorgte mit ihren Strahlen für die passende Atmosphäre beim Beachvolleyballturnier. Schon traditionell fand auch wieder die beliebte Kinderolympiade statt. Dort konnten sich Kinder ab zwei Jahren bei fünfzehn Spielen die Zeit vertreiben. Ob Glücksangeln, Bobby Car Rennen, Spinnenlauf, Sockenweitwurf, Pizza-Memory oder Sockenweitwurf die Kinder waren mit Begeisterung dabei und meisterten ihre Aufgaben mit Bravour. Besonders viel Spaß hatten alle beim Spiel „Feuerwehreinsatz“. Innerhalb einer Minute mussten die etwas zu großen Feuerwehrkleider mitsamt der Stiefel und dem Feuerwehrhelm angezogen werden. Bevor dann die „brennenden“ Kerzen gelöscht wurden, ging es im Slalom durch einen Hindernis-Parcour. Da rutschte die eine oder andere Hose bis zu den Knien und sorgte für großes Gelächter. Als Belohnung gab es schließlich noch eine Urkunde und einen Preis als Erinnerung. Für die Kinder war zudem eine Hüpfburg aufgebaut und es wurden extra Kindercocktails, wie „Schlumpf“ oder „KiBa“ gemixt, die sich großer Beliebtheit erfreuten.

Das Beachvolleyballturnier 2012

DJK Gramschatz - Sommerfest 2012Foto Nadja Kess: (von links) Vorstand Matthias Kistner, Turnierleiter Tim Schumacher, die Siegermannschaft des Beachvolleyballturniers, die „Kanoffer Gramschatz“ Alexander Stark, Christoph Eisenbacher, Fabian Wiesner, Thomas Eisenbacher, Pascal Krückel und der Sponsor Volker Sickinger (ERGO-Versicherung).
 

Der Sieger des diesjährigen Beachvolleyballturniers, das die DJK/SV Gramschatz traditionell beim Sportfest ausrichtet, ist die Mannschaft „Kanoffer Gramschatz“. Auch der zweite Platz ist mit den „Beach Bomber Gramschatz“ fest in Gramschatzer Hand geblieben. Sie hatten zum ersten Mal am Turnier teilgenommen. Dritter wurden die Gramschatzer „The Hoffs“. Die Mannschaft Wodka 05, die in den vergangenen drei Jahren den Pokal in den Händen hielt, schied dieses Mal bereits im Viertelfinale aus. Der Einladung zum Turnier waren insgesamt zehn Mannschaften aus Gramschatz, Rieden, Rimpar, Hausen und Retzstadt gefolgt. Gesponsert wurde das Turnier von Volker Sickinger von der ERGO-Versicherung (rechts). Er und der sichtlich zufriedene Organisator des Beachvolleyballturniers und Vorstand der DJK Gramschatz Matthias Kistner (1. von links) und der Turnierleiter Tim Schumacher (2. von links) überreichten der Siegermannschaft des Beachvolleyballturniers, der „Kanoffer Gramschatz“ mit Alexander Stark, Christoph Eisenbacher, Fabian Wiesner, Thomas Eisenbacher, Pascal Krückel bei der Siegerehrung neben dem goldenen Pokal auch Bierfässer und einen Brotzeitkorb.

Bericht & Foto: Nadja Kess


2011

Auch dieses Jahr richtete die DJK/SV Gramschatz im Rahmen des Sommerfestes wieder ein Beachvolleyballturnier aus. Der Einladung zum Turnier waren insgesamt acht Mannschaften aus Gramschatz und der näheren Umgebung gefolgt.
Wie in den beiden Vorjahren hieß der Sieger auch dieses Mal wieder „Wodka 05“. Die Gramschatzer Mannschaft bezwang im Finale das Team „Juze 1 Gramschatz“ und stieg somit zum dritten Mal in Folge aufs Siegertreppchen. Dritter wurde „Juze 2 Gramschatz“. Gesponsert wurde das Turnier von Volker Sickinger von der ERGO-Versicherung (rechts). Er und der sichtlich zufriedene Organisator des Beachvolleyballturniers und Abteilungsleiter der DJK Gramschatz Matthias Kistner (links) überreichten der strahlenden Siegermannschaft mit (von links) Julian Keil, Daniel Bötsch, Tim Höfling und Tim Schumacher bei der anschließenden Siegerehrung neben dem goldenen Pokal auch Bierfässer und einen Brotzeitkorb zur Stärkung.

Bericht & Foto: Nadja Kess (Mainpost)


 

2010

Der Sieger des diesjährigen Beachvolleyballturniers ist die Mannschaft „Wodka 05“ aus Gramschatz. In einem spannenden Finale bezwangen sie die ebenfalls aus Gramschatz stammende Mannschaft „Kanoffer“. Bei der Siegerehrung überreichten Abteilungsleiter Matthias Kistner und Sponsor Holger Sickinger den Gewinnern neben dem goldenen Pokal ein Paar Fässer Bier. Das Turnier feierte heuer zehnjähriges Jubiläum und fand im Rahmen des Sportfestes der DJK/SV Gramschatz statt. Teilgenommen haben elf Mannschaften aus Gramschatz und der näheren Umgebung. Das Turnier hatte bereits am Vortag begonnen. Seine Fortsetzung fand es dann am Sonntagnachmittag. Der Abteilungsleiter der DJK/SV Gramschatz und Organisator des Turniers, Matthias Kistner, zeigte sich überaus zufrieden mit dem Verlauf des beliebten Turniers.


 

2009

Zum zehnten Mal hat unter der Regie von Matthias Kistner und mit Unterstützung des Sponsors Volker Sickinger von der Generalagentur der Hamburg-Mannheimer in Würzburg ein Sportfest in Gramschatz stattgefunden, in dessen Mittelpunkt ein zweitägiges Beachvolleyball-Turnier stand.
Zehn Mannschaften haben daran teilgenommen und alle haben mit deftigen Brotzeiten, Bierfässchen und Urkunden reichlich Preise überreicht bekommen. Als Sieger durfte die Mannschaft „Wodka 05“ mit Mitgliedern aus Arnstein, Gramschatz, Hausen und Rimpar bei ihrer ersten Teilnahme den Wanderpokal entgegen nehmen.

„Das Wetter, die Spiele, die Zuschauer, die Helfer, einfach alles hat gepasst“, freute sich Kistner über das schöne Sportfest. Auch Dirk Wiesner, der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Rimpar, meinte: „Wir haben attraktive Spiele gesehen und ein buntes Rahmenprogramm erlebt“. In Gramschatz gilt das Beachvolleyball-Turnier im Seestadion als „anspruchsvoller Event“, der den Aktiven und den Zuschauern gleichermaßen Spaß macht. Und während die Beachvolleyball-Spieler auf dem Sand um gute Plätze kämpften, gab es auf dem Rasen des Sportplatzes mehrere Fußballspiele und ein Kinderprogramm mit einer riesigen Hüpfburg und einer Schminkecke.

Die Beach-Volleyballer kamen vor allem aus Gramschatz, Rieden und Erbshausen. Die Platzierungen von eins bis zehn lauten: „Wodka 05“, „Gadehäusle Erbshausen“, „Die Kanoffer Gramschatz“, „Event-Organisation“ aus Gramschatz, die Spielgemeinschaft „Hornets und Bienengarten Gramschatz“, „The Hoffs Gramschatz“, die Jugendfeuerwehr Gramschatz, der „Bauwagen Rieden“, „Die Kaiserlichen“ von der Versicherung Hamburg-Mannheimer sowie die letztplatzierte „Damenmannschaft Rieden“. „Bis zum nächsten Jahr bei der DJK Gramschatz“, lud Organisator bei der Siegerehrung vor zahlreichen Gästen zum Turnier 2010 ein.
von: Irene Konrad (Mainpost)


 

2008

Ein Wochenende voller Sport, Spiel und Gemeinschaft hat am 5. und 6. Juli 2008 im Gramschatzer Seestadion vielen Menschen Spaß gemacht. Auf dem Sportgelände der DJK war direkt neben dem idyllischen Anglersee ein Sommerfest mit Fußballspielen, einer großen „Kinder-Spiel-und-Gaudi-Olympiade mit 18 Stationen, Frühschoppen und Mittagessen sowie einer sonntäglichen Wortgottesfeier mit Conny Brendler zum Thema „Wege gehen“. Es gab alkoholfreie Cocktails in allen Farben, ein kleines Zelt, Sonnenschirme, Sand- und Rasenspiele.

Höhepunkt des Sportwochenendes war freilich wieder das Beachvolleyball-Turnier, das in seinem 9. Jahr aufgrund seiner Qualität und dem großen Teilnehmerfeld in der Region zu den anspruchvollsten Events seiner Art zählt. Zwölf Mannschaften kämpften zwei Tage lang um den begehrten Wanderpokal. Die Hobbysportler kamen aus Gramschatz und den benachbarten Dörfern Rieden, Hausen und Güntersleben, aber auch aus Regensburg, Würzburg und Stetten. Das Turnier war wieder bestens von Matthias Kistner organisiert worden. Zusammen mit Hauptsponsor Volker Sickinger ehrte er die Mannschaften mit Urkunden, Brotzeitkörben, Bierfässchen und T-Shirts. Die Sieger bekamen neben ihrem Pokal als Geschenk zusätzlich eine Bierzapfanlage. Matthias Kistner freute sich über das gelungene Sportwochenende: „Das Wetter und die Stimmung haben gepasst und der Event war prima besucht“.

„So sehen Sieger aus“, jubelten die Fans um die erfolgreichen Jungs der Mannschaft „Die Kanoffer Gramschatz“. Christoph Eisenbacher, Thomas Eisenbacher, Pascal Krückel, Christian Stark und Andreas Weis hatten mit ihrem Team in einem emotionsgeladenen Finale 23:18 gegen „Old Schmetterhand Hausen“ gewonnen. Die Plätze drei bis elf belegten „Foxhole Crew Güntersleben“, „Spielgemeinschaft Hornets/Biergarten Gramschatz“, „Fireballs 2008 Rieden“, „Event Organisation Rieden“, „The Hoffs Gramschatz“, „Hüttle Steide Stetten“, „DonauWelle Regensburg“, „Bauwagen Rieden“ und „Die Kaiserlichen Würzburg“. Schlusslicht war die reine „Damenmannschaft Rieden“.

von: Irene Konrad (Mainpost)


 

2006

Gramschatz Ein Wochenende voller Spaß, Sport und Wettkampf gab es bei der DJK Gramschatz. Auf dem Vereinsgelände fand ein Spiel- und Sportfest statt, bei dem Fußball, Beach-Volleyball und eine Kinderolympiade attraktive Programmpunkte darstellen.
Zwei Meister der A-Klassen, aus Gramschatz/Hausen und Retzstadt, standen sich auf dem Fußballfeld gegenüber. Das Spiel gewann die Heimmannschaft mit 5:2. Bei der von Conny Brendler und Team organisierten Kinderolympiade machten 45 Kiddys mit.
Es gab 17 verschiedene Spielstationen und tolle Preise. „Das hat unheimlich Spaß gemacht“, waren Kinder und Eltern begeistert. „Das Wetter hat gepasst, die Fußball-WM war schön und die Stimmung vor Ort einfach prima“, bestätigte Matthias Kistner.
Besonders beliebt war wieder das nicht ganz ernst zu nehmende Beach-Volleyball-Turnier im Stadion direkt neben dem idyllisch gelegenen See. 12 Teams aus Gramschatz und den umliegenden Ortschaften Hausen, Güntersleben und Rieden hatten sich für das Match angemeldet. Dazu kam eine Betriebsmannschaft namens „Wallhalla-Baller“ aus Regensburg. Die Vorrundenspiele wurden am Samstag, die Finalspiele am Sonntag ausgetragen. Insgesamt wurden den zwölf Mannschaften 150 Liter Bier, prall gefüllte Brotzeitkörbe und schöne Urkunden ausgegeben.
Den Wanderpokal, das Spanferkel und 24 Liter Bier erhielt als Sieger die Freizeitgruppe „Old Schmetterhand Hausen“. Den 2. Platz belegte der Vorjahrssieger „Foxhole Crew Güntersleben I“ und auf Platz Drei kam „Juze II Gramschatz“ .


 

2004

Unter der Leitung vom Matthias Kistner hat zum 5. Mal auf dem Gelände des Sportvereins Gramschatz ein großes Beach-Volleyball-Turnier stattgefunden. Zwei Tage lang haben 16 Teams aus den umliegenden Ortschaften Arnstein, Bergtheim, Güntersleben, Gramschatz, Hausen, Heugrumbach und Rieden in Vor-, Zwischen und Endrunden um den Sieg gekämpft.
In einem spannenden Match hat letztendlich die „Foxhole Crew Güntersleben“ gegen die „Dachwirtschaft Rieden“ das zum Preis ausgesetzte Spanferkel gewonnen. Außerdem konnten die Jungs zum ersten Mal den von Volker Sickinger aus Rieden neu gestifteten Wanderpokal in den Händen halten. Den dritten Platz belegte das „Jugendzentrum 1 Gramschatz“.
Die junge Siegermannschaft aus Güntersleben hat ihren Turniersieg ausgiebig bejubelt. Schließlich zählte beim Turner nicht allein der Sport, sondern auch der Spaß. „Das Ereignis kommt so gut an, dass wir manche Mannschaften absagen mussten. Mehr als 16 Teilnehmer würden unsere Kapazitäten sprengen“, weiß Organisator Kistner.
Neben dem Volleyball-Spiel auf Sand kam auch der Rasen des Fußballplatzes zum Einsatz. Auf dem Feld wurde ein B-Jugendspiel der Bezirksoberliga ausgetragen. Dabei gewann die Spielgemeinschaft Gramschatz/Hausen gegen Dipbach/Ober pleichfeld mit 5:1. Ein lustiges Dorf-Derby hatte das Unterdorf erst nach Elfmeterschießen mit 6:5 gegen das Oberdorf gewonnen.